gemalt

Die Zeiten ändern sich:  nicht nur das Fotografieren ist digital, nein, heute können wir auch auf einer digitalen Leinwand malen.

 

Ich male hauptsächlich in ArtRage an meinem iMac.  Das sieht vielleicht ein wenig seltsam aus – ich schaue auf den Bildschirm, doch meine Hand bewegt sich auf einem Grafiktablett davor – aber es ist gar nicht so viel anders als das Malen auf einer "echten" Leinwand.  In diesem großartigen Programm reagieren die digitalen Farben fast wie physische, wenn ich sie mit einem digitalen Pinsel über die, nun ja, digitale Leinwand streiche.  ArtRage ist für's Malen gemacht.

 

In Adobe Photoshop kann man ebenfalls malen, auch wenn es mir hautpsächlich zur Retusche und Arbeit an Fotografien dient.

 

Corel Painter ist so etwas wie der Gigant unter den Desktop-Programmen für die digitale Malerei.  Es ist ungeheuer komplex, und ich habe mitunter das Gefühl, es dürte leichter sein, ein Raumschiff zu steuern.

 

Studien und Skizzen für meine Gemälde zeichne ich auf einem iPad in Procreate.

 

Bis auf ganz wenige Ausnahmen - und das ist mir äußerst wichtig - dienen meine eigenen Fotos als Referenz für meine Bilder.  Meine Kamera ist quasi mein Skizzenblock:  Ich lerne die Pferde bei der fotografischen Arbeit kennen, entwickle ein Gefühl für sie und lasse mich davon beim Malen leiten.

 

Die meisten Bilder haben eine Größe von ca.50x70cm.  Bei meiner Arbeitsweise lege ich mich genauso fest wie ein konventioneller Maler, wenn er eine Leinwand für ein Gemälde auswählt.

 

Einige Bilder jedoch sind deutlich größer, und das ist ein Trend:

 

Das Panorama mit den 16 Pferden und dem Hund guter Freunde von uns ist ca. 2m breit.  Es ist unmöglich, es auf dieser Internetseite richtig darzustellen.  Es war eine gigantische Aufgabe, die mir sehr viel Freude bereitet hat.

 

Das Portrait des cremello-farbenen Reitponyhengstes schafft es auf stattliche 1,60x1,20m.  Der Schimmel vor der Steilküste ist bei 1,20m Höhe gar 1,80m breit.

 

 

Digital ist mein Medium, und es gibt nichts Schöneres für mich, als den Pferden auf diese Art und Weise zu würdevoller Geltung zu verhelfen.

   © 2017 Stephen Rasche-Hilpert

Impressum    .